MRT – Magnet-Resonanz-Therapie

DSC_0025Magnetfelder haben eine heilende Wirkung auf Mensch und Tier – haben Sie auch schon einmal davon gehört oder darüber gelesen? Noch nicht? Sehr gut, denn in diesem Artikel habe ich die wichtigsten Informationen rund um die Magnetfeldtherapie für Sie zusammengestellt.

Ich setze Magnetfelder schon seit vielen Jahren in meiner täglichen Praxis ein. Vor allem bei der Behandlung von Gelenkerkrankungen – aber auch in vielen anderen Bereichen – konnte ich überragende Erfolge erzielen.

Die Therapie mit Magnetfeldern hat einige entscheidende Vorteile für Patienten und Therapeuten:

  • Die Therapie ist sehr einfach und absolut schmerzfrei durchzuführen.
  • Schädliche Nebenwirkungen sind nicht zu erwarten, solange auf die Kontraindikationen geachtet wird.
  • Behandlungserfolge stellen sich in der Regel recht schnell ein.
  • Die Zufriedenheit der Patienten ist sehr nachhaltig.
  • Die Anwesenheit des Therapeuten ist nicht dauerhaft erforderlich.
  • Die Langzeittherapie ist auch Zuhause mit einem eigenen Gerät möglich.

Für die Therapie mit Magnetfeldern kommen zwei Arten von Feldern in Frage – Dauermagnetfelder und elektrische Wechselmagnetfelder. Dauermagnete mit einem festen Plus- bzw. Minuspol sind zwar klein und mobil einsetzbar, jedoch gibt es hierfür bislang keine individuellen Einstellungsmöglichkeiten.

Nachfolgende Informationen beziehen sich daher auf die deutlich effektiveren, elektrischen Wechselmagnetfelder. Die Effektivität der Behandlung lässt sich übrigens deutlich steigern, wenn man zwei elektrische Wechselmagnetfelder genau aufeinander ausrichtet. Das Körpergewebe geht gewissermaßen in Resonanz – daher rührt auch der Begriff Magnet-Resonanz-Therapie.

Wie wirken sich die Magnetfelder auf das Körpergewebe aus?

Dr. med. Martin Gschwender hat es in einem Interview auf den Punkt gebracht: „Pulsierende Magnetfelder entkrampfen die Muskulatur, fördern die Durchblutung, regen den Stoffwechsel an und reduzieren die Schmerzweiterleitung über die Nerven.“ Besser kann man es kaum formulieren.

Magnetfelder kommen bei folgenden Erkrankungen/Verletzungen zum Einsatz:

  • Arthrose
  • Arthroseähnliche Beschwerden
  • Arthritis, Gicht
  • Osteoporose
  • Knochenbruch
  • Blut- und Lymphstau
  • Tennisarm (Epicondylitis radialis humeri)
  • Golferarm (Epicondylitis ulnaris humeri)
  • Prellungen und Stauchungen
  • Zerrungen
  • Muskelkater
  • Muskelverspannungen
  • Ulcus cruris (Geschwür)

Für den Einsatz von Magnetfeldern gibt es aber auch Kontraindikationen. Beispielsweise können Magnetfelder störend auf lebenserhaltende Geräte wie Herzschrittmacher oder Insulinpumpen einwirken. Außerdem sollte man bei einer Schwangerschaft, bei Herzrhythmusstörungen, bei Metastasen und Thrombosen auf einen Einsatz verzichten. Speziell bei Metastasen und Thrombosen besteht die Gefahr einer Mobilisation.

Wie oben beschrieben, lassen sich elektrische Wechselmagnetfelder individuell einstellen z.B. die Dauer der Behandlung oder Frequenz.

Beim Einsatz von Magnetstäben, können diese aufeinander ausgerichtet werden – siehe Bild. Eine senkrechte Ausrichtung erfolgt bei degenerativen Erkrankungen wie z.B. bei Arthrose oder bei arthroseähnlichen Beschwerden. Bei einem Blut- oder Lymphstau kommt eine V-förmige Ausrichtung zum Einsatz.

DSC_0031

Magnetfelder sollten auch niemals direkt auf entzündete Körperbereiche ausgerichtet werden. Besser ist es, Blut und Lymphe mit einer V-Stellung vom Ort des Geschehens „wegzudrücken“ oder „wegzuleiten“.

Sind Sie neugierig geworden? Interessieren Sie sich für ein Gerät zur Magnet-Resonanz-Therapie? Dann wenden Sie sich bitte an die Firma Konzepte & Heilkunst. Wir beantworten gerne Ihre Fragen – schnell und kompetent.

Konzepte & Heilkunst
Beratung | Ausbildung | Praxis
Inh. Stefan Lackermeier
Heilpraktiker
Käufelkofen Siedlung 17
84030 Ergolding

Mo-Fr 10:00-17:00 Uhr
0173-2828694

Mo-Fr 12:00-17:00 Uhr
08784-9679994
(nicht durchgehend besetzt)

info@konzepte-und-heilkunst.de

(Besuche gesamt: 808, Besuche heute: 1 )
RSS
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.konzepte-und-heilkunst.de/mrt-magnet-resonanz-therapie/